EINLADUNG ZUM PRESSEGESPRÄCH: Veröffentlichung der Jahresstatistik 2017

Pressemitteilung – Innenpolitik Potsdam, 08.03.2018

EINLADUNG ZUM PRESSEGESPRÄCH AM 13.03.2018

Der Verein Opferperspektive veröffentlicht Jahresstatistik 2017 zu rechter und rassistischer Gewalt im Land Brandenburg

Die Opferperspektive bietet seit 1998 im Land Brandenburg eine professionelle Beratung für Betroffene rechter Gewalt, deren FreundInnen, Angehörige und ZeugInnen an. Die Beratung ist kostenlos, vertraulich, parteilich und unabhängig von staatlichen Behörden.

Auch im Jahr 2017 verblieb die Zahl rechter Angriffe im Land Brandenburg auf hohem Niveau. Am 13.03.2018 wird die Opferperspektive die Jahresstatistik zu rechter und rassistischer Gewalt veröffentlichen. In diese Statistik fließen alle rechten Gewalttaten ein, von der die Beratungsstelle im Jahr 2017 Kenntnis erlangte.

Zum Pressegespräch laden wir Sie herzlich ein:

Am Dienstag, den 13. März 2018, um 10.00 Uhr

Ort: Opferperspektive e.V., Projekthaus InWoLe, R.-Breitscheid-Str. 164, 14482 Potsdam

Teilnehmer_innen:

  • Judith Porath, Geschäftsführerin Opferperspektive e.V.
  • Hannes Püschel, Berater Opferperspektive e.V.
  • Dr. Gideon Botsch, Leiter der Emil Julius Gumbel Forschungsstelle Antisemitismus und Rechtsextremismus (EJGF) am Moses Mendelssohn Zentrum Universität Potsdam

Im Anschluss an das Pressegespräch werden Ihnen weitere Berater_innen der Opferperspektive für Interviews und O-Töne zur Verfügung stehen.

Für eine bessere Planung bitten wir Sie, sich bis zum 13. März 2018 bei: Joschka Fröschner (j.froeschner@opferperspektive.de, Tel.: 0151 5072 4851) anzumelden.

, , , , , , , , ,