Aktuelles Pressemitteilungen

»Der deutsche Schäferhund wird besser behandelt als wir«

Sprecher der Rathenower Flüchtlinge (Foto: RBB)

Im Februar und April 2000 verfassten AsylbewerberInnen in Rathenow zwei Memoranden. Über Nationalitätengrenzen hinweg schlossen sich Flüchtlinge zu einer Gruppe zusammen, weil sie ihr Leben in einem Klima rassistischer Gewalt und alltäglicher Anfeindungen nicht mehr ertrugen, und wandten sich an […]

»Niggerschlampe!«

Quelle: Desirée P.
Marzahn (Foto: Kontraste)

Es gibt Wörter, die sind mir in meinem Leben mit solchem Hass entgegengeschleudert worden, dass die Wucht, mit der sie mich trafen, Fausthieben – direkt ins Gesicht – gleichkamen. Die Erschütterungen, welche sie auslösten, klingen bis heute in mir nach.

Hilfe für Opfer rechter Gewalt

Quelle: Berliner Morgenpost, Johannes Strempel

»Opferperspektive« ermöglicht mit Spendenaufruf die Revision im Gubener Hetzjadgprozess

Ein afghanischer Flüchtling in einer Brandenburger Kleinstadt

Anhand eines fiktiven Falles werden die Problemlagen eines Flüchtlings, der Opfer einer rassistischen Gewalttat wird, und die Möglichkeiten einer aufsuchenden Beratung für Opfer rechter Gewalt exemplarisch dargestellt.

Die Opfer in den Blickpunkt rücken

Broschüre »Gegen den Strom«

Von der Analyse der Tätergesellschaft zur Förderung von Solidarisierungsprozessen mit den Betroffenen. Aus: Was tun gegen rechts, Jens Mecklenburg (Hsgb.), Elefanten Press, Berlin 1999