Publikationen

Qualitätsstandards für eine professionelle Unterstützung

Quelle: OPP

Rechte Gewalt ist in der Bundesrepublik Deutschland ein anhaltendes Problem. Zehntausende solcher Gewalttaten seit der Wiedervereinigung – darunter mindestens 169 Tötungen – zeigen, dass dem Phänomen effektiv nicht mit kurzfristigen Maßnahmen begegnet werden kann. Alleine in den neuen Bundesländern und […]

»Ich wollte leben wie die Götter«

Ibraimo Albertos Buch: Ich wollte leben wie die Götter

Ibraimo Alberto war nach der Wende der erste schwarze Ausländerbeauftragte Brandenburgs. Als Schwarzer in der Uckermark zu leben war nie leicht. Tagtägliche rassistische Anfeindungen, Pöbeleien, körperliche Attacken gehörten für ihn zum »ganz normalen« Leben.

Perspektiven nach einem rechten oder rassistischen Angriff – Ihre Rechte und Möglichkeiten

Ratgeber: Perspektiven nach einem rechten Angriff. Rechte und Möglichkeiten.

In einer überarbeitenten Fassung des Ratgebers »Perspektiven nach einem rechten Angriff« wird auf 44 Seiten übersichtlich und in verständlicher Sprache, die Rechte von Betroffenen von rechtes oder rassistische motivierter Straftaten in Ermittlungs- und Strafverfahren erläutert.

»Viele trauen sich nicht, die Dinge anzusprechen«

Broschüre zu Alltagsrassismus in Potsdam: »Viele trauen sich nicht, die Dinge anzusprechen«

Die Broschüre der Opferperspektive e.V. über Alltagsrassismus in Potsdam soll sichtbar machen, wie Rassismus und Diskriminierung auf die Betroffenen wirken. Die Einblicke sollen den Betroffenen Mut machen, sich gegen Diskriminierung zu wehren und ein Appell an uns alle sein, sie […]

»Eigentlich fühle ich mich hier wohl.« Alltagsrassismus in Potsdam

Quelle: mabe
Broschüre »Alltagsrassismus in Potsdam«

Die Berichte von sieben PotsdamerInnen zeigen exemplarisch einen Alltag, der in der Regel kaum Beachtung findet: ein Leben, geprägt durch die Ablehnung der eigenen Person aufgrund von Hautfarbe, Herkunft oder Religion. Die damit verbundenen Abwertungen sind zum Teil unterschwellig und […]

Rechercheprojekt: Monitoring und Opferschutz in Polen und Deutschland

Welche Ansätze des Monitorings rechter Gewalt existieren in Polen und Deutschland? Welche nicht-staatlichen Betreuungs- und Beratungsangebote für Opfer rechter Angriffe und Delikte gibt es in beiden Ländern? Diesen Fragen gingen ein deutsch-polnisches Forscherteam ihm Rahmen eines beim Verein Opferperspektive und […]

Studie »Hate Crime Monitoring and Victim Assistance in Poland and Germany«

Die Studie »Hate Crime Monitoring and Victim Assistance in Poland and Germany«

Die polnische Organisation »Nigdy Więcej« (»Nie Wieder«) und der Verein Opferperspektive haben eine Untersuchung mit dem Titel »Hate Crime Monitoring and Victim Assistance in Poland and Germany« veröffentlicht.

Kämpfe um Raumhoheit

Kämpfe um Raumhoheit

Wer bestimmt, wem ein Ort gehört? Gibt es sie, die viel diskutierten „national befreiten Zonen“? Haben sich Neonazis tatsächlich Gegenden erobert, in denen sie bestimmen, was geht und was nicht geht? Und, allgemeiner: Wen trifft rechte Gewalt? Wo findet sie […]

Jahresbericht 2007-2008

Opferperspektive 2007-2008

Aus dem Inhalt Recherche und Monitoring Rechte Gewalt trifft oft Angehörige diskriminierter Gruppen, die selten aktiv Hilfe suchen. Das Schweigen brechen Polnisch-deutsche Kooperation gegen rechte Gewalt: Seit Anfang 2008 untersuchen WissenschaftlerInnen und AktivistInnen aus Warschau, Krakau, Breslau und Berlin das […]

Das Schweigen brechen

Polnisch-deutsche Kooperation gegen rechte Gewalt: Seit Anfang 2008 untersuchen WissenschaftlerInnen und AktivistInnen aus Warschau, Krakau, Breslau und Berlin das Monitoring rechter Gewalttaten und die Hilfsangebote für Opfer in Polen und Deutschland.

Opferperspektive veröffentlicht Analyse des »Falls Ermyas M.«

Broschüre »Der Fall Ermyas M. – Chronik einer Debatte«

Vor genau zwei Jahren, am 16. April 2006, wurde der schwarze Deutsche in Potsdam lebensgefährlich verletzt. Mit einem ausführlichen Dossier zieht die Opferperspektive eine kritische Bilanz der gesellschaftlichen Diskussionen, die durch den rassistischen Angriff ausgelöst wurden.

Monitoring hate crimes and victim assistance in Poland and Germany

Since January 2008, Potsdam-based association »Opferperspektive« („victim’s perspective“) has a new research project. It aims to explore approaches for monitoring right-wing motivated violence in Germany and Poland as well as non-governmental assistance for victims of such attacks in the two […]

Monitoring und Opferschutz in Polen und Deutschland

Seit Januar 2008 ist beim Verein Opferperspektive ein neues Rechercheprojekt angesiedelt, das Monitoring-Ansätze im Feld rechts motivierter Gewalttaten sowie nicht-staatliche Betreuungs- und Beratungsangebote für Opfer solcher Angriffe und Delikte in Polen und Deutschland untersucht.