Schlagwort des Archive Der Tagesspiegel

Mit letzter Kraft

Quelle: Tagesspiegel
Orazio Giamblanco

1996 schlug ein Skinhead den Italiener Orazio Giamblanco beinahe tot. Das schwer behinderte Opfer quält sich von Jahr zu Jahr mehr durchs Leben. Wie jedes Jahr bitten der Tagesspiegel und der Potsdamer Verein Opferperspektive auch jetzt um Spenden für Orazio […]

Jede Bewegung kostet Kraft

Quelle: Tagesspiegel

Vor 14 Jahren schlug ein Skinhead den Italiener Orazio Giamblanco fast tot. Seitdem ringt das Opfer mit seiner schweren Behinderung. Ab und zu gibt es kleine Fortschritte, dann aber auch wieder Rückschläge.

»Ich konnte mir das nicht vorstellen«

Quelle: Tagesspiegel

Drei Kommunalpolitiker aus Trebbin besuchen Orazio Giamblanco, den ein Rechtsextremist vor 13 Jahren in der Stadt beinahe totschlug. Von Frank Jansen, erschienen im Tagesspiegel am 14.12.2009

Spenden für Orazio Giamblanco

Orazio Giamblanco mit seiner Frau und Tochter (Foto: Joe Kramer)

Der Tagesspiegel und die Opferperspektive bitten um Spenden für den Italiener, der schwer behindert ist, seitdem ihm am 30. September 1996 ein Neonazi in Trebbin mit einer Baseballkeule gegen den Kopf schlug. Bis Ende Januar gingen schon 7.970 Euro bei […]

Jede Stufe kostet Kraft

Quelle: Tagesspiegel

Zwölf Jahre nach dem Angriff eines Rechtsextremen kämpft der schwerbehinderte Orazio Giamblanco immer noch gegen die Schmerzen – und gegen das Alter. Orazio Giamblanco braucht zehn Minuten für 16 Stufen und auch dafür die Hilfe der Therapeutin. Dennoch will er […]

Spendenaktion für Orazio Giamblanco

orazio_giamblanco

Der Tagesspiegel und die Opferperspektive baten um Spenden für den Italiener, der schwer behindert ist, seitdem er vor 1996 in Trebbin von einem Neonazi mit einer Baseballkeule niedergeschlagen wurde.

Das Jahr elf danach

Quelle: Tagesspiegel

Orazio Giamblanco kam nach Trebbin, um dort zu arbeiten. Wenig später rangen Notärzte um sein Leben. Rechtsextreme hatten ihn überfallen – das war 1996. Aber nichts ist vorbei. Protokoll eines Kampfes gegen die Resignation. Von Frank Jansen, erschienen im Tagesspiegel […]

»Ich verzeihe ihm jetzt«

Quelle: Tagesspiegel

Zehn Jahre nach seiner grässlichen Gewalttat gegen Orazio Giamblanco entschuldigt sich der Täter. Und das Opfer nimmt an. Von Frank Jansen, erschienen im Tagesspiegel am 11.12.2006

Die Hoffnung wird schwächer

Quelle: Der Tagesspiegel

Vor neun Jahren wurde Orazio Giamblanco von einem Rechtsextremisten lebensgefährlich verletzt. Der Kampf gegen die Folgen des Überfalls dauert bis heute, und seine Kraft lässt nach. Von Frank Jansen, erschienen im Tagesspiegel am 18.12.2005

Der tägliche Kampf um jeden Schritt

Quelle: Der Tagesspiegel

Seit 1996 ist Orazio Giamblanco körperlich schwerstbehindert – die Folgen einer Attacke von einem rechtsextremen Schläger. Von Frank Jansen, erschienen im Tagesspiegel am 12.12.2004

Siziliens Sonne

Quelle: Tagesspiegel

Orazio Giamblanco wurde 1996 von einem Nazi fast totgeprügelt. Langsam geht es ihm besser. In diesem Jahr war er zu Besuch in der Heimat. Von Frank Jansen, erschienen im Tagesspiegel am 24.12.2003

Ein kleines Wunder

Quelle: Tagesspiegel

Vier Jahre nach dem Angriff eines Skinheads in Trebbin kann Orazio Giamblanco wenige Meter gehen. Von Frank Jansen, erschienen im Tagesspiegel am 10.12.2000

Spendenaktion für Skinhead-Opfer Orazio Giamblanco

Wie in den vergangenen Jahren spenden auch diesmal Leserinnen und Leser des Tagesspiegel für den schwer behinderten Italiener Orazio Giamblanco. Zur Unterstützung des 1996 von einem Skinhead mit einer Baseballkeule lebensgefährlich verletzten Mannes und seiner Familie sind bis zum 10. […]

»Man kann gar nicht sagen, wie das ist.«

Quelle: Schattenberichte 11/2005

Drei Männer und zwei Frauen aus Frankfurt (Oder) quälten den 34-jährigen Gunnar S. – Ein Rückblick auf den Prozess