Schlagwort des Archive Rechtsextremismus

Stellenausschreibung: Berater_in für Betroffene rechter und rassistischer Gewalttaten in Brandenburg (30 Stunden)

Im Rahmen des Bereichs der »Beratung für Betroffene rechter und rassistischer Gewalt« beim Verein Opferperspektive e.V. ist zum 1. Januar 2018 eine Berater_innenstelle zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 31.12.2018 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt. In der Beratung von […]

Stellenausschreibung: Berater_in für Betroffene rechter und rassistischer Gewalttaten in Brandenburg (20 Stunden)

Im Rahmen des Bereichs der »Beratung für Betroffene rechter und rassistischer Gewalt« beim Verein Opferperspektive e.V. ist zum 1. Januar 2017 eine Berater_innenstelle zu besetzen. In der Beratung von Betroffenen rechter und rassistischer Gewalt beim Verein Opferperspektive arbeiten sieben Mitarbeiter_innen. […]

کمک های مالی و جبران خسارت

Finanzielle Hilfen und Entschädigungen

آدرسهای مورد نیاز برای کمکهای مالی و یا جبران خسارت ناشی از خشونت راست افراطی و یا نژادپرستی را اینجا پیدا میکنید. لطفاً بروشورهای / چشم انداز بعد از یک حمله راست افراطی و نژادپرستی – حقوق و امکانات شما […]

المساعدات المالية وتعويض الضرر

Finanzielle Hilfen und Entschädigungen

تجدون هنا عناون مؤسسات تقدم الدعم المالي والتعويض لمتضرري الاعتداءات اليمينية والعنصرية. الرجاء الاطلاع أيضا على البروشور الخاص بجمعية “ أفق الضحايا“ الآفاق المنتظرة في حالة اعتداء يميني أو عنصري، حقوقك والفرص المتاحة للضحايا والشهود والأقارب. كل استمارات الطلبات وتفسيرها […]

Финансовая помощь и компенсации

Здесь Вы найдёте адреса по вопросам финансовой помощи и компенсаций пострадавшим от правого и расового насилия. Мы советуем Вам ознакомиться с брошюрой «Перспективы после нападения на почве расовой и национальной нетерпимости: Ваши права и возможности как пострадавшего, свидетеля или родственника». […]

Financial Aid & Compensation

Here you find the addresses regarding financial aid and compensation for the victims of right wing and racist violence. Please also read the brochure: Perspectives after a right wing or racist attack – your rights and opportunities as a victim, […]

Aufklärung erwünscht? Der NSU und das Totalversagen der Sicherheitsbehörden

Wir laden ein zur Podiumsveranstaltung am 3. September 18 Uhr Potsdam, Probebühne im T-Werk, Schiffbauergasse 4E Mehr als 13 Jahre lang konnten Neonazis in Deutschland unbehelligt morden. Das Totalversagen der Sicherheitsbehörden hat viele schockiert. War es Zufall oder hatte dieses […]

Zivilgesellschaftliche Arbeit gegen Rechtsextremismus ausbauen – Rassismus in staatlichen Strukturen und in der Gesellschaft bekämpfen

Quelle: BAGD

Presseerklärung der Bundesarbeitsgemeinschaft Demokratieentwicklung und der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus zur Veröffentlichung des NSU Abschlussberichtes des Deutschen Bundestages.„Während der Abschlussbericht vorgestellt wird, steigt die Zahl rechtsextremer Straftaten – rund 17 600 politisch rechts motivierte Straftaten alleine im Jahr 2012. Das sind […]

Gutachten zur Verstetigung der finanziellen Mittel zur Demokratieförderung und Bekämpfung des Neonazismus

Quelle: AAS

»Eine langfristige, dauerhafte Finanzierung der Arbeit gegen Neonazismus und für Demokratieforderung ist verfassungsrechtlich möglich.« Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten der Staatsrechtler Prof. Dr. Ulrich Battis (HU Berlin), Joachim Grigoleit (TU Dortmund) und Dr. Franziska Drohsel, das von den Zentralräten, […]

Verwaltungsgericht Dresden erklärt Extremismusklausel für komplett rechtswidrig

Quelle: AKuBiZ e.V., Amadeu Antonio Stiftung, BAGD, BAKR

Die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Dresden hat nach heutiger Verhandlung die Extremismusklausel des Bundes in Gänze für rechtswidrig erklärt. Geklagt hatte das Alternative Kultur- und Bildungszentrum (AKuBiz e.V.) aus Pirna. Seit der Einführung der Extremismusklausel sind die betroffenen Initiativen mit […]

Überfall auf Cottbuser Jugendklub: Neuer Anlauf im »Fragezeichen-Prozess«

Am 27. September 2010 um 9:00 Uhr wird am Landgericht Cottbus das Verfahren wegen eines Überfalls auf den Jugendklub Fragezeichen im Mai 2005 fortgesetzt. Sebastian K., Maik L. und Udo L. wird vorgeworfen, sich maßgeblich an der Planung und Durchführung […]

Königs Wusterhausen

Quelle: Internetwache, OPP
Landkreis: Dahme-Spreewald
Stadt: Königs Wusterhausen

In den frühen Morgenstunden wurde ein Holzstapel angezündet, der an der
Fassade eines Jugendklubs lagerte. Die Flammen griffen auf das Dach
über. Der Brand wurde gelöscht, es entstand jedoch ein Sachschaden. Die
Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. Da zuletzt in dem Klub
mehrfach Veranstaltungen über Rechtsextremismus stattfanden, wird ein
politischer Hintergrund vermutet. NPD-Mitglieder und andere
Rechtsextreme hatten den Treffpunkt mehrfach als Klub für »Zecken«
bezeichnet.

 

Über das Stadtfest gejagt: Gubener Rechte vor Gericht

Am Montag, den 16. März 2009 findet vor dem Amtsgericht Guben die Gerichtsverhandlung gegen zwei Männer statt, die sich am 2. Juni 2006 an einem Überfall von etwa 50 Rechten auf alternative Jugendliche beim Gubener Stadtfest beteiligt haben sollen. Der […]

Was ist anders nach zehn Jahren?

Gedenkstein für Farid Guendoul in Guben

In den frühen Morgenstunden des 13. Februar 1999 verblutete in einem Hausflur in der Hugo- Jentsch-Straße in Guben der algerische Flüchtling Farid Guendoul. Er wollte sich in Panik vor den ihn verfolgenden rechtsgesinnten Jugendlichen mit einem Sprung durch die Glasscheibe […]

Aus dem Sinn?

Gedenken an Farid Guendoul in Guben (Foto: Christian Ditsch)

Die Frage nach einer Kultur der Erinnerung für Opfer rechter Gewalt

Langer Atem gegen die Landplage

Quelle: Tagesspiegel

Trotz einiger Wermutstropfen: Die rechte Gewalt in Brandenburg geht zurück. Die Zahl der Akteure, die sich dem Rechtsextremismus entgegenstellen, ist inzwischen so groß, dass ein Rückfall in die dunklen neunziger Jahre kaum noch vorstellbar erscheint. Von Frank Jansen

Überfall auf Jugendklub: Drei Cottbuser Rechte angeklagt

Am 13. Januar 2009 um 10.00 Uhr wird der »Fragezeichen-Prozess« am Landgericht Cottbus fortgesetzt. Sebastian K., Maik L. und Udo L. wird vorgeworfen, sich maßgeblich an der Planung und Durchführung eines Angriff von Rechten auf den Jugendklub Fragezeichen beteiligt zu […]