Vor Ort: Werder/ Havel

Zuerst erschienen in: Schattenberichte – Nachrichten aus der Opferperspektive Juli 2018 (gesamte Ausgabe hier)

Die Baumblüte in Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark) ist eines der größten Volksfeste Brandenburgs. Dabei dreht sich alles um den in der Region produzierten Obstwein. Jedes Jahr kommen deswegen Anfang Mai mehr als Hunderttausend Menschen in die westlich von Berlin gelegene Kleinstadt. Die Stimmung ist entsprechend von massivem Alkoholgenuss geprägt. Traditionell geben sich auch Neonazis aus der Region ein Stelldichein auf dem Fest. In diesem Jahr war die Stimmung nach Berichten von Besucher_innen besonders aggressiv. Insbesondere Journalist_innen wurden angepöbelt und als „Lügenpresse“ beschimpft. In mindestens einen Fall wurde ein Journalist von einem rechten Besucher des Festes geschlagen.

 

, ,