Prenzlau

Auf dem Rückweg vom Kaufland halten zwei deutsche Männer einen syrischen Geflüchteten an. Einer von ihnen beginnt den Betroffenen mit antimuslimischen Beschimpfungen zu beleidigen und schubst ihn so lange, bis er zu Boden fällt, sein Freund hält unterdes die Sachen des Täters in der einen und eine Glasflasche in der anderen Hand. Als sich die Täter entfernen, versucht der Betroffene mit seinem Handy einen Freund anzurufen, wird aber von den zurückkehrenden Tätern daran gehindert, indem sie ihm das Telefon aus der Hand schlagen.

Wittenberge

Mehrere junge Männer, die in Begleitung von etlichen jungen Frauen sind, gehen, bewaffnet mit einem Baseballschläger, Messern, einem Fahrradschloss und einem Quarzhandschuh, vor dem Kulturhaus in Wittenberge auf einen jungen Mann syrischer Herkunft los, den sie zuvor bereits rassistisch beleidigt hatten. Als ein Freund dem Betroffenen zur Hilfe kommen will, fangen die Täter an, auch auf diesen einzuschlagen. Dienten zumindest die Messer nur dem Aufbau einer Drohkulisse, werden die beiden jungen Männer syrischer Herkunft durch die weiteren Waffen insbesondere im Kopfbereich sowie an der Schulter verletzt und müssen sich ambulant im Krankenhaus behandeln lassen.