»Weil es für mich so wichtig ist«

Ratgeber zur Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen in Brandenburg
Ratgeber zur Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen in Brandenburg

»Ich habe Angst vor grellen Farben, vor Lärm und vor Menschen mit einem bösen Gesichtsausdruck.« Herr N., der aus Vietnam nach Deutschland gekommen war, wurde im Mai 2002 über eine Stunde lang von Rechten malträtiert, geschlagen, bespuckt und getreten. Bis heute hat er mit den körperlichen und seelischen Folgen zu kämpfen. Die Opferperspektive vermittelt Herrn N. an eine Psychologin, die eine Posttraumatische Belastungsstörung diagnostiziert.

Der Zugang von Flüchtlingen und sogenannten Geduldeten zu medizinischer und psychotherapeutischer Versorgung ist durch vielfältige Hürden erschwert. Gefördert von der Integrationsbeauftragten des Landes gibt die Broschüre einen Einblick in die spezifischen Probleme von Flüchtlingen, die mangelhafte Versorgungslage und die Auswirkungen für die Betroffenen.

Zur Broschüre »Weil es für mich so wichtig ist«


psychosoziale_beratung_web (2010, PDF-Datei, 36 Seiten)

Publikationen, Publikationen der Opferperspektive ,