Brandenburg an der Havel

Am Nachmittag gerät ein betrunkener Deutscher aus rassistischen Motiven in Streit mit einem 21-jährigen afghanischen Fahrgast, der gemeinsam mit drei anderen Afghanen unterwegs ist. Er schlägt ihm mit der Faust ins Gesicht, bedroht ihn mit dem Tod und zückt ein langes Messer. Anschließend steigt der Angreifer aus, wirft eine Flasche gegen den Bus, zerstört damit eine Scheibe und verletzt eine 56-jährige Unbeteiligte im Bus. Nun verlassen auch die vier Afghanen den Bus und versuchen den Angreifer bis zum Eintreffen der
Polizei festzuhalten.

Gransee

Als ein betrunkener Radfahrer eine Gruppe von drei minderjährigen Libanesen bemerkt, hält er an, steigt ab, schubst einen der Jugendlichen und schlägt ihm mit der Faust ins Gesicht. Ein Bekannter des Radfahrers kommt hinzu und schlägt einen weiteren Jugendlichen. Am selben Tag waren aus einem PKW heraus vor der Geflüchtetenunterkunft verfassungswidrige Parolen gerufen worden.

 

Wittstock

Drei Rechte schlagen einen Mann aus dem Gazastreifen und einen Ägypter brutal zusammen. Die Angreifer hatten sie zunächst angerempelt, durch die Straßen gejagt und dabei rechte Parolen gerufen. Die Betroffenen werden erheblich verletzt. Bei der Durchsuchung der Wohnungen der Beschuldigten werden Waffen und verfassungsfeindliches Material sichergestellt.

Trebbin

Mehrere unbekannte Täter beleidigen einen 21-jährigen Kameruner nach dem Verlassen einer Diskothek rassistisch. Als der Betroffene eine Entschuldigung fordert, wird er von den Angreifern gegen den Kopf geschlagen. Auch seine beiden Begleiter, die ihm zu Hilfe kommen, werden von den Tätern geschlagen. Der Angegriffene stellt anschließend fest, dass die Angreifer ihm das Handy geraubt haben.

Wünsdorf/ Zossen

Auf das Gebäude der zukünftigen Erstaufnahmestelle für Geflüchtete im Ortsteil Wünsdorf wird in der Nacht ein Brandanschlag verübt. Eine Polizeistreife nimmt noch in der gleichen Nacht zwei bekannte Neonazis fest, die dringend tatverdächtig sind. Beide werden später wieder auf freien Fuß gesetzt, da für einen Haftbefehl keine ausreichenden Gründe vorliegen.

Rathenow

Auf dem Weg zu Schule wird ein 13-jähriger Junge irakischer Herkunft von einem vorbeikommenden Jugendlichen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Täter flüchtete anschließend. Bereits zuvor waren der 13-jährige und seine Mutter von dem Täter und einem weiteren Jugendlichen mehrmals beleidigt worden.

Pritzwalk

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein junger Mann auf seinem Heimweg plötzlich aus einer Gruppe Rechter angegriffen und schwer verletzt. Hinzukommende Angehörige versuchten die Angreifer zurückzuhalten. Dabei wurde ein 46-Jähriger mit einem Baseballschläger schwer am Kopf verletzt.
Er musste im Krankenhaus stationär behandelt werden, drei weitere Personen wurden ebenfalls verletzt.

Wittstock

Ein Schüler einer 7. Klasse aus Gransee wurde von zwei Jugendlichen rassistisch beschimpft, geschubst und mit einem Teleskopschlagstock bedroht. Der Klassenlehrer stellte sich schützend vor den Schüler. Er wurde ebenfalls von den Angreifern bedroht.

Ortsteil Dedelow

In der Nacht wurde auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses der Carport und das darunterstehende Auto angezündet. An der Fassade des Hauses wurden mehrere Hakenkreuze sowie unleserliche Sprüche hinterlassen. Ein zweites Auto, das sich auf dem Gelände befand, wurde mit einer Flüssigkeit überschüttet. Es ist davon auszugehen, dass es ebenfalls angezündet werden sollte.

Perleberg

Ein 23-jähriger Mann stellte drei Jugendliche zur Rede, nachdem diese »Sieg Heil« gerufen hatten. Daraufhin wurde er mit der Faust ins Gesicht geschlagen und in den Rücken getreten. Durch das Eingreifen von Passanten wurden weitere Angriffe verhindert.