Blumberg

Am frühen Abend drangen zwei junge Männer auf das Grundstück einer
indischen Familie, beschimpften die Eigentümerin mit den Worten “Scheiß
Ausländer”. Als die Frau in das Wohnhaus flüchtete und sich dort
versteckte, folgten die Täter ihr und versuchten einzudringen. Als dies
nicht gelang zerstörten sie mehrere Pflanzen und warfen die Mülltonne um.

Potsdam

Zwei Jugendliche, Mitglieder von [solid], wurden gegen 23.30 Uhr auf der Langen Brücke von vier vermummten Rechten auf Fahrrädern als »Scheiß Antifa« angepöbelt. Dann versuchte einer der Rechten, sein Fahrrad auf einen der Linken zu werfen, was dieser abwehren konnte.

Blumberg

Am frühen Abend drangen zwei junge Männer auf das Grundstück einer
indischen Familie, beschimpften die Eigentümerin mit den Worten “Scheiß
Ausländer”. Als die Frau in das Wohnhaus flüchtete und sich dort
versteckte, folgten die Täter ihr und versuchten einzudringen. Als dies
nicht gelang zerstörten sie mehrere Pflanzen und warfen die Mülltonne um.

Hennigsdorf

Ein 25-jähriger Angestellter des Döner-Imbisses am Bahnhof wurde gegen 2.30 Uhr von drei Rechten im Alter von 25 bis 30 Jahren mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Als die letzten Gäste aus dem Imbiss ihm zu Hilfe eilten, wurden sie von den drei
bereits flüchtenden Tätern mit Bierflaschen beworfen. Das Opfer erlitt
eine schwere Kopfverletzung und musste stationär in einem Krankenhaus
aufgenommen werden.

Hennigsdorf

Ein 25-jähriger Angestellter des Döner-Imbisses am Bahnhof wurde gegen 2.30 Uhr von drei Rechten im Alter von 25 bis 30 Jahren mit einer Bierflasche auf den Kopf geschlagen. Als die letzten Gäste aus dem Imbiss ihm zu Hilfe eilten, wurden sie von den drei
bereits flüchtenden Tätern mit Bierflaschen beworfen. Das Opfer erlitt
eine schwere Kopfverletzung und musste stationär in einem Krankenhaus
aufgenommen werden.

Frankfurt (Oder)

Zwei junge irakische Asylbewerber wurden am Abend von zwei rechten Jugendlichen in der Straßenbahn mit den Worten »Ihr Scheiß-Mafia«, »Ihr Drogenhändler« angepöbelt und körperlich attackiert. Die Betroffenen und einschreitende Fahrgäste verhinderten Schlimmeres.

Stadtpark

Am Mittwoch, den 30. August 2006, beginnt um 9.00 Uhr der Prozess gegen vier Rechtsextremisten vor dem Amtsgericht Fürstenwalde. Den drei Männern und einer Frau wird vorgeworfen, am 18. Juni 2005 drei Linke im Stadtpark Fürstenwalde drei alternative Jugendliche überfallen und teilweise schwer verletzt zu haben.

mehr...

Potsdam

Ein deutscher Staatsbürger wurde Opfer einer Körperverletzung, die »gegen links« gerichtet war. Es wurden keine Tatverdächtigen festgenommen. Nähere Angaben liegen nicht vor.

Heinersdorf

Eine Kindergruppe, die im Rüstzeitheim Ferien machte, wurde von einem ca. 30-jährigen Mann mit rechtsextremistischen Sprüchen beleidigt. Dann beleidigte der Mann eine 16-jährige dunkelhäutige Betreuerin rassistisch und fuchtelte mit einem messerähnlichen Gegenstand in der Luft herum.

Potsdam

Ein deutscher Staatsbürger wurde Opfer einer fremdenfeindlich motivierten gefährlichen Körperverletzung. Es wurden keine Tatverdächtigen festgenommen. Nähere Angaben liegen nicht vor.

Premnitz

Gegen 2.30 Uhr zog eine Gruppe von Neonazis, darunter Mitglieder der Kameradschaft »Nationale Sozialisten Premnitz« angehören, Parolen grölend und randalierend durch die Stadt. In der Heinrich-Heine-Straße demolierten sie die Metallrollläden eines asiatischen Textilgeschäfts und den Biergartenzaun eines Asia-Imbisses. Auch ein anliegender Blumenladen wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Cottbus

Eine Gruppe von acht bis zehn Personen beleidigte vor dem Einkaufszentrum in der Thierbacher Straße eine kongolesische Familie mit rassistischen Beschimpfungen. Eine Person aus der Tätergruppe boxte den Vater der Familie, der seinen einjährigen Sohn auf dem Arm trug, auf den Oberarm. Eine weibliche Person aus der Tätergruppe hob eine Bierflasche über den Kopf der Lebensgefährtin des Kongolesen, ohne jedoch zuzuschlagen.