Vetschau

Ein Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Vetschau wird auf dem Weg vom Einkaufen nach Hause von einem ihm unbekannten Rechten beleidigt und mit einem Schlagring angegriffen. Im Anschluss kommen etwa 7 weitere Rechte mit dem Auto angefahren. Dem Betroffenen gelingt die Flucht in die Unterkunft. Er verliert dabei sein Handy, das von den Angreifern mitgenommen wird. Der Angreifer mit dem Schlagring hatte am gleichen Tag bereits am Eingang der Unterkunft randaliert und war dabei einem Security-Mitarbeiter aufgefallen. Der Betroffene geht von einem rassistischen Motiv für den Angriff aus.

Vetschau

In einem Jugendclub beleidigte ein 31-Jähriger einen 27-Jährigen
als »linke Kiffer-Zecke« und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht.
Der 27-jährige trug eine Platzwunde und eine Schwellung am Auge
davon. Zuvor hatte der 31-Jährige seinen Unmut darüber geäußert,
dass sich der 27-Jährige »seine Zeit mit Neger-Musik vertreibt
und sich mit Juden solidarisiert«.

Vetschau

Ein 14-jähriger afghanischer Junge wurde von einem betrunkenen 16-Jährigen zunächst verfolgt und mit den Worten »Scheiß Türke« beschimpft. Vor der Wohnung des Afghanen schlug ihn der Angreifer mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn. Beim Versuch, in die Wohnung zu fliehen, zog sich das Opfer außerdem eine Schnittwunde an der Hand zu.