Berufungsverhandlung wegen eines rassistischen Angriffs

Karsten F. (28), Manuel F. (35) und Nico G. (28) trafen am 6. August 2005 an einer Bushaltestelle vor dem Flüchtlingsheim am Lerchensteig in Potsdam auf eine Gruppe von vier Flüchtlingen, die mit einer deutschen Freundin auf einen Bus warteten. Die Täter beleidigten die Flüchtlinge als »Nigger« und äußerten sexistische Beleidigungen gegenüber deren deutsche Begleiterin. Sodann wurde der aus Kamerun stammende Saturin T. (33) mit der Faust ins Gesicht geschlagen und, am Boden liegend, getreten. Für die Opfer hatte dieser plötzliche rassistische Angriff weitreichende Folgen. Das Ereignis löste eine nachhaltige Verunsicherung aus; einer der Betroffenen musste sich in psychotherapeutische Behandlung begeben.

Die Verhandlung am Landgericht Potsdam beginnt um 9.00 Uhr im Saal 12.

Weiter Auskünfte: Melanie Lucas, Opferperspektive

Aktuelles, Presse , , ,