Cottbus: Zeugenaufruf

In der Nacht vom 6. zum 7. April, zwischen 2:10 bis 2:30 Uhr wurde vor dem Club Bebel ein 32-jähriger Mann aus Afghanistan durch einen Angreifer rassistisch beleidigt, geschlagen und schwer verletzt. Der Täter war zuvor als Besucher im Bebel und hat dort bereits auf der Tanzfläche den sogenannten “Hitlergruß” gezeigt. Die Attacke ereignete sich zum Teil direkt vor der Einganstür des Bebel. Zahlreiche Zeug*innen waren anwesend. Der Täter wird wir folgt beschrieben: Auffallend groß (mehr als 2 Meter), muskulös, weiß, kurze ca. 4 cm lange Haare, einen kurzen Bart im Milimeterschnitt, Augenringe und nah aneinanderliegende Augen. Bekleidet war er mit einer langen Hose. Nach dem Angriff entfernte sich der Täter mit einer weiteren Person in Richtung Sielower Straße.

Wer hat Beobachtungen zum Tatablauf gemacht, und/oder kann weitere Hinweise auf den Täter geben? Bitte helft uns, diesen rassistischen Angriff aufzuklären!

Zeug*innen wenden sich bitte entweder direkt an die Polizeidirektion Süd in Cottbus (0355 – 49371224) oder vertraulich an die Opferperspektive (per Telefon: 0331 – 817 0000 oder per Mail: info@opferperspektive.de.

, ,