Potsdam: Rassistischer Schläger vor Gericht

Aggressiv sangen die Jugendlichen »Neger, Neger raus, raus, raus!« Vier Personen schlugen dann mit den Fäusten auf Gideon O. ein. Als dieser zum Busfahrer flüchten wollte, wurde er festgehalten, nochmals geschlagen und mit dem Fuß in die rechte Hüfte getreten. Der Busfahrer hielt an und die Clique von ca. 10 Personen verließ zunächst den Bus.

Als der Fahrer per Funk die Zentrale um Hilfe bitten wollte, stürmten erneut fünf junge Männer in den Bus und schlugen auf Gideon O. ein. Erst nach einer Weile ließen die Täter von dem Opfer ab. Am kommenden Montag muss sich der einschlägig vorbestrafte Christian A. vor dem Potsdamer Landgericht im Saal 015 dem Vorwurf der Volksverhetzung stellen.

Prozessbeginn
7. Juni 2004 um 9 Uhr
Landgericht Potsdam

Aktuelles, Presse ,