Orazio Giamblanco (Foto: Joe Kramer)
Orazio Giamblanco (Foto: Joe Kramer)

Der italienische Bauarbeiter Orazio Giamblanco wurde 1996 von einem Skinhead in Brandenburg  beinahe erschlagen. Jahr für Jahr berichtet Frank Jansen für den Tagesspiegel über die kleinen Fortschritte Giamblancos bei der Physiotherapie, die finanziellen Sorgen der Familie und die Auseinandersetzung mit der Tat, die vor über 20 Jahren ihr Leben so brutal veränderte. Der Täter wurde nach zehn Jahren aus der Haft entlassen und hat der rechten Szene den Rücken gekehrt. Über den Tagesspiegel ließ der Trebbiner Giamblanco lange Briefe zukommen, in denen er bereut und um Vergebung bittet.

Für die seit 1997 erschienenen Reportagen, die wir mit freundlicher Genehmigung des Tagesspiegel publizieren, wurde Frank Jansen mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Und sie haben Leserinnen und Leser bewegt, Jahr für Jahr mit Spenden das Leben von Orazio Giamblanco und seiner Familie zu erleichtern.

Wir sammeln Spenden für Orazio Giamblanco:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE34100 20500 00038 13100
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort „Orazio“

Wer eine Quittung möchte, nennt bitte auf der Überweisung die Anschrift. Die Spendenbescheinigungen verschicken wir im Februar des Folgejahres.


Alle Reportagen über Orazio Giamblanco

02.12.2018 »Dieses Jahr war ganz schlecht«

09.12.2017 Ein Leben lang das Opfer eines Neonazis

30.11.2016 Weiterleben. Einige Monate so, und einige Monate so.

27.11.2015 Und Orazio kämpft und kämpft und …

02.12.2014 Orazio kämpft sich durchs Leben

01.12.1013 Orazio Giamblancos Familie lebt mit der Last

02.12.2012 Orazio Giamblanco kämpft mit dem Alter

02.12.2011 Orazio Giamblanco will seinen Peiniger einladen

12.12.2010 Jede Bewegung kostet Kraft

14.12.2009 »Ich konnte mir das nicht vorstellen«

14.12.2008 Jede Stufe kostet Kraft

09.12.2007 Das Jahr elf danach

11.12.2006 »Ich verzeihe ihm jetzt«

18.12.2005 Die Hoffnung wird schwächer

12.12.2004 Der tägliche Kampf um jeden Schritt

24.12.2003 Siziliens Sonne

03.12.2002 Reue von rechts

18.12.2001 Einmal noch nach Sizilien

10.12.2000 Ein kleines Wunder

17.10.1999 Im Herbst ist die Qual am größten

29.10.1998 Dem Körper zentimeterweise Fortschritte abringen

30.09.1997 Lebenslänglich Opfer

06.04.1997 Verletzt, verarztet – vergessen?