Schlagwort des Archive Neonazis

Storkow

Quelle: Polizei
Landkreis: Oder-Spree
Stadt: Storkow (Mark)

Die Feier eines internationalen Camps wurde durch Neonazis gestört. Es kam zu rassistischen Beschimpfungen, massiven Drohungen und Hausfriedensbruch.

 

Bernau bei Berlin

Quelle: Dosto
Landkreis: Barnim
Stadt: Bernau bei Berlin

Bei einem Volksfest provozierten mehrere Neonazis an einem Getränkestand des Jugendklubs Dosto. Einer der Rechten riss eine Fahne vom Stand herunter. Anschließend schlug der Angreifer einen Jugendlichen, dessen Brille zu Boden fiel und zerbrach.

 

Falkensee

Quelle: IW
Landkreis: Havelland
Stadt: Falkensee

Eine Gruppe Neonazis feierte mit Rechtsrock-Musik und Gebrüll rechter Parolen den »Herrentag« am Falkenhagener See. Jugendliche sprachen die Rechten darauf an und wurden sofort von ihnen angegriffen. Dabei wurde ein 22-Jähriger verletzt.

 

Prenzlau

Quelle: gegenrede
Landkreis: Uckermark
Stadt: Prenzlau

Von einer Gruppe Neonazis wurde einem Mann sein mit Bierflaschen gefüllter Rucksack entwendet. Anschließend schlugen die Angreifer mit dem gefüllten Rucksack auf den Kopf des Betroffenen ein. Zuvor hatten die Rechten Parolen wie »Sieg Heil« skandiert.

 

Spremberg

Quelle: LR
Landkreis: Spree-Neiße
Stadt: Spremberg

Vor das Gebäude der Lokalredaktion der Lausitzer Rundschau wurden nachts Tierinnereien platziert. Bereits in
der Nacht zuvor hatten Neonazis die Wände der Redaktion mit rechten Parolen und Aufklebern beschmiert. Zuvor hatte die Lausitzer Rundschau vermehrt über Neonaziaktivitäten in der Stadt und Umgebung berichtet.

 

Neuruppin

Quelle: Mittendrin
Landkreis: Ostprignitz-Ruppin
Stadt: Neuruppin

Nach einer erfolgreichen Blockade eines Neonaziaufmarschs der Freien Kräfte Neuruppin/Osthavelland in Wittstock wurde ein Jugendwohnprojekt in Neuruppin angegriffen. Eine Gruppe von 20 bis 30 Neonazis bewarfen das Haus mit Flaschen und Steinen. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten die Angriffe erfolgreich abwehren.

 

Verwaltungsgericht Dresden erklärt Extremismusklausel für komplett rechtswidrig

Quelle: AKuBiZ e.V., Amadeu Antonio Stiftung, BAGD, BAKR

Die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Dresden hat nach heutiger Verhandlung die Extremismusklausel des Bundes in Gänze für rechtswidrig erklärt. Geklagt hatte das Alternative Kultur- und Bildungszentrum (AKuBiz e.V.) aus Pirna. Seit der Einführung der Extremismusklausel sind die betroffenen Initiativen mit […]

Eberswalde

Quelle: BOrG Bernau
Landkreis: Barnim
Stadt: Eberswalde

Am Abend wurden drei Jugendliche von Neonazis gejagt, diese feierten den Hitlergeburtstag. Ein schwarzer Jugendlicher wurde von den Angreifern mehrfach geschlagen.

 

Ibraimo Alberto: Rassistische Bedrohung vor Gericht

Im vergangenen Jahr verließ Schwedts Ausländerbeauftragter Ibraimo Alberto seine langjährige Heimatstadt – wegen des anhaltenden Rassismus. Der Vorfall, der den Wegzug auslöste, wird am 18. April in Bernau vor Gericht verhandelt.Im März 2011 war Ibraimo Alberto als Zuschauer bei einem […]

Brandenburg an der Havel

Quelle: OPP
Landkreis: Brandenburg an der Havel
Stadt: Brandenburg an der Havel

Drei junge Männer gerieten am Abend in einen Streit mit mehreren Neonazis über deren Gesinnung. Die Rechten griffen schließlich mit Teleskop-Schlagstöcken an. Zwei der Betroffenen wurden erheblich verletzt.

 

Eberswalde

Quelle: Gegenrede
Landkreis: Barnim
Stadt: Eberswalde

Nach einer Gerichtsverhandlung lauerten mehrere Neonazis einem Szeneaussteiger auf. Die Polizei musste die Abreise der
Prozessbeteiligten absichern. Schon während der Verhandlung herrschte eine äußerst aggressive Stimmung.

 

Frankfurt (Oder)

Quelle: Antifa, Polizei
Landkreis: Frankfurt (Oder)
Stadt: Frankfurt (Oder)

Angriff auf ein Alternativprojekt durch eine Gruppe von Neonazis. Die Rechten riefen Parolen, trugen ein Transparent und zündeten Feuerwerkskörper. Die Polizei nahm drei Neonazis in Gewahrsam.

 

Cottbus

Quelle: Antifa Cottbus, OPP
Landkreis: Cottbus
Stadt: Cottbus

Nach erfolgreichen Protesten gegen eine NPD-Demonstration in Spremberg drangen am Abend vermummte Neonazis in die vermeintliche Wohnung eines Cottbusser Antifa-Aktivisten ein und bedrohten eine im Bett liegende Bewohnerin.

 

Spremberg

Quelle: LR, 19.01.2011; OPP; Antifa Spremberg
Landkreis: Spree-Neiße
Stadt: Spremberg

Unbekannte warfen im linken Jugendtreff »Piraten« die Scheiben ein.
Bereits zwei Tage zuvor war der Jugendtreff von Neonazis mit Böllern und
Nebelgranaten nach einer antifaschistischen Demonstration attackiert worden.

 

Bad Freienwalde

Quelle: OPP
Landkreis: Märkisch-Oderland
Stadt: Bad Freienwalde

Drei linke Jugendliche wurden nach dem WM-Fußballspiel Deutschland-Spanien von Neonazis in einer Kneipe angegriffen. Sie flohen in den Vorraum einer nahe gelegenen Polizeiwache, den mehrere Rechte
versuchten zu stürmen. Schließlich kam es vor der Wache zu einer Prügelei. Die Jugendlichen und einer der Rechten wurden verletzt.

 

Beratungsstellen für Opfer rechter Gewalt in den ostdeutschen Bundesländern veröffentlichen Jahresstatistik 2009

Für das Jahr 2009 haben sieben Beratungsstellen für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in den östlichen Bundesländern und Berlin insgesamt 739 rechts-motivierte Gewaltdelikte mit 1.669 Betroffenen registriert. Das sind weniger als in den drei vorangegangenen Jahren, liegt aber deutlich […]

Guben

Quelle: OPP
Landkreis: Spree-Neiße
Stadt: Guben

Aus einer Gruppe von vier Neonazis heraus wurde ein 14-Jähriger vor seiner Haustür zusammengeschlagen. Die Rechten hatten morgens an der Tür geklingelt und sich darüber empört, dass der Betroffene den
NPD-Wahlkampf gestört habe. Vor den Augen des Vaters schlugen sie ohne weitere Vorwarnung auf den Schüler ein.

 

Rathenow

Quelle: IW, 21.09.2009; OPP
Landkreis: Havelland
Stadt: Rathenow

Am frühen Samstagmorgen griff eine Gruppe Neonazis drei alternative Jugendliche an und verletzte diese teils erheblich. Ein Betroffener wurde mit einem Schädelhirntrauma in ein Krankenhaus eingewiesen. Die Täter stammen aus dem örtlichen Kameradschaftsspektrum.

 

Burg

Quelle: OPP
Landkreis: Spree-Neiße
Stadt: Burg (Spreewald)

In Burg wurde eine der bekannten »Erdbeeren« niedergebrannt. Dem Feuer
waren Schmierereien an mehreren der Verkaufsstände eines Spreewaldbauers
in Burg und Vetschau vorausgegangen. Neonazis agitieren im Internet seit
Monaten gegen den Großhändler; in Burg und Vetschau tauchten immer
wieder Flugblätter auf, mit denen gegen den Bauern gehetzt wurde.

 

Fünf Jahre nach der Tat: Mildes Urteil für Neonazi-Überfall

Am 28. März 2004 hatten rechte Schläger in Rathenow bei einem Überfall auf Linke einen Mann schwer verletzt. Am Montag, den 30. März 2009 verurteilte das Landgericht Potsdam in einer Berufungsverhandlung einen der Täter. Das Urteil des Landgerichts korrigierte ein […]