Werder (Havel)

Zwei deutsche Anwohner beleidigen drei Schülerinnen tschetschenischer Herkunft in der Nähe der Gemeinschaftsunterkunft mit rassistischen und antimuslimischen Beschimpfungen. Sie drohen, ihren Hund auf die Frauen loszulassen. Als zwei jugendliche Bewohner der Unterkunft die Männer darauf ansprechen wollen, holt einer der Täter ein Messer aus der Tasche und schlägt einem Jugendlichen so fest ins Gesicht, dass dieser zu Boden geht.

Werder (Havel)

Als ein Künstler auf dem Baumblütenfest es ablehnte, »Adolf Hitler« auf ein Reiskorn zu schreiben, wurde er rassistisch beleidigt und sein Tresen zerstört. Die hinzukommende Polizei nahm eine Anzeige wegen der Zerstörung des Tresen auf. Jedoch weigerte sich einer der Beamten, eine Anzeige wegen der Beleidigung aufzunehmen.

Töplitz

Das Gebäude eines Reiterhofes wurde großflächig mit Hakenkreuzen,
SS-Runen und den Worten »Stirb Jude« beschmiert. Der Besitzer des
Reiterhofes wird seit mehr als einem Jahr von einem Nachbarn und dessen
Freunden, die zu einer rechten Auto-Tuning-Gruppe gehören, terrorisiert.
Dabei kam es zu mehrfachen Sachbeschädigungen. Auch wurde der Betroffene in dieser Zeit mit einem Auto angefahren und durch den Schlag mit einer
Dachlatte am Arm verletzt.

Werder (Havel)

Zwei schwarze junge Männer wurden auf einem Parkplatz von einer männlichen Person aus einer Gruppe heraus rassistisch beschimpft. Als ein sie begleitender Mann fragte, was das solle, wurde er mit einem
Schlagring ins Gesicht geschlagen. Später wurden die drei Betroffenen von dem Täter und weiteren fünf Personen mit Stangen und einem Schlagring attackiert und verletzt. Selbst nach dem Eintreffen der Polizei wurde der Angriff nicht sofort beendet. Einige Tage später erhielten die Betroffenen Drohanrufe, in denen es unter anderem hieß: »Die Weißen werden Euch holen, ihr Scheiß-Neger«

Plötzin

Die Mitarbeiter einer indischen Pizzeria wurden aus einer Gruppe von vier Personen heraus mit den Worten »Türken und Inder raus!« sowie »Sieg Heil!« beschimpft. Danach traten die alkoholisierten Männer im Alter von 19 bzw. 20 Jahren auf das Auto des Lieferservice der Pizzeria ein.

Werder (Havel)

Auf das »Citycafé« wurde ein Anschlag mit einem Molotow-Cocktail verübt. Gegen 2 Uhr hatten drei 18-, 22- und 40-jährige Männer einen verbalen Streit mit anderen Gästen. Nachdem ein türkischer Angestellter des Cafés sie hinauswarf, kehrten sie gegen 2:40 Uhr zurück und warfen einen Brandsatz gegen die Scheibe des Cafés. Einem Gast wurden die Haare verbrannt. Das Feuer konnte gelöscht werden.