Spendenaufruf nach rechtsextremem Überfall auf Cottbuser Jugendklub

Nachdem am vergangenen Sonnabend der Jugendklub »Fragezeichen« in Cottbus- Sachsendorf von einer Gruppe Rechtsextremer überfallen wurde, bittet der Trägerverein um Spenden.

Die Täter hatten in den Klubräumen gewütet und Mobiliar und Veranstaltungstechnik zerstört. Unter anderem wurden die Stühle und Lampen zertrümmert. Instrumente, Lautsprecher und ein hochwertiges Mischpult nahmen Schaden. Die Schadenshöhe schätzt der Verein auf mindestens 3.500 Euro.

Um weiterarbeiten zu können, ist »Fragezeichen« kurzfristig gezwungen, Mobiliar und Technik neu anzuschaffen oder soweit möglich reparieren zu lassen. Diese Kosten übersteigen die Möglichkeiten des Vereins. Deshalb bittet er Unterstützerinnen und Unterstützer um Spenden, um die Arbeit des Klubs fortführen zu können. Der Jugendklub »Fragezeichen« macht in Cottbus-Sachsendorf Angebote für Jugendliche. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren zum Beispiel ehrenamtlich Konzerte, Bildungsveranstaltungen, Tischtennisturniere und andere Freizeitaktivitäten.

Spendenkonto:

Fragezeichen e.V.
Konto: 3131076
BLZ: 12096597
Sparda Bank Berlin eG

Der Fragezeichen e.V. ist durch das Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und wird Ihnen, bei Angabe Ihrer Adresse, eine Spendenbescheinigung ausstellen.

, ,