Cottbus

An einer Oberschule greift ein Lehrer noch vor Unterrichtsbeginn einen 12-jährigen Schüler syrischer Herkunft an, indem er ihm in den Nacken schlägt, während der Schüler seine Schulsachen auspackt. Danach drückt er mit seinem Knie den Tisch, an dem der Schüler sitzt, gegen dessen Brust. Als das Kind anfängt zu weinen, verhöhnt der Lehrer es. Um das Weinen zu übertönen, spielt der Lehrer laut Musik ab. Die Verletzungen des Schülers sind schwerwiegend und erfordern eine mehrtägige stationäre Behandlung im Krankenhaus.

Cottbus

In einer Straßenbahn beleidigen eine 41-jährige Frau und ihr Begleiter eine 17-Jährige syrischer Herkunft. Nach dem Ausstieg in der Stadtmitte tritt die 41-Jährige die Jugendliche in den Bauch, kratzt sie und zieht sie an den Haaren. Dabei beleidigt die Angreiferin die Betroffene rassistisch.

 

Cottbus

An einer Oberschule äußert sich ein Lehrer in seiner Klasse offen abwertend über Menschen mit tschetschenischer Herkunft. Ein 12-jähriger Schüler widerspricht ihm, woraufhin der Lehrer ihn aus dem Klassenzimmer verweist. Als der Schüler gerade dabei ist, den Klassenraum zu verlassen, tritt ihm der Lehrer mit Wucht in den Rücken. Das Motiv ist Rassismus.

Cottbus

An einer Oberschule greift ein Lehrer einen 12-jährigen Schüler tschetschenischer Herkunft körperlich an. Er schlägt ihn auf den rechten Oberarm und zerrt an ihm, was zu einem schmerzhaften Hämatom führt. Das Motiv ist Rassismus.

Luckenwalde

Auf einer Gegendemonstration zu einer AfD-Kundgebung fährt ein Rechter mit dem Fahrrad gezielt auf eine Person in einer Gruppe zu und kollidiert dabei fast. Die Kollision kann durch Ausweichen und Ablenken des Fahrrads verhindert werden. Anschließend schlägt der Täter die gegendemonstrierende Person.